Wann kann man wieder nach Thailand reisen? Es tut sich etwas!

Diese Videosequenz habe ich vor einem Jahr am Mai Khao Beach auf Phuket aufgenommen. Wann werden wir wohl wieder nach Thailand reisen können?

 

Liebe Thailand-Freunde,

noch ist nicht klar, wann und unter welchen Bedingungen Thailand seine Grenzen für Touristen wieder öffnen wird. Aber die gute Nachricht ist: Es tut sich etwas!

Nach langem Schweigen zum Thema Tourismus gibt es jetzt auch positive Signale vom thailändischen Premierminister Prayut Chan-o-cha. Er unterstützt das „Phuket Model“ und hat seine Zustimmung signalisiert. „Wir werden einer kleinen Anzahl ausländischer Besucher erlauben, zuerst unser System zu testen“, sagte Premierminister Prayut Chan-o-cha am Mittwoch (26.8.2020). „Wir müssen etwas tun, damit sich die Situation nicht verschlechtert, wenn Unternehmen schließen und Menschen Arbeitsplätze verlieren.“

Die Provinzregierungen machen ebenso Druck, wie Hotel- und Tourismusverbände. Ende September laufen zudem die Hilfsprogramme für viele Mitarbeiter der Tourismusbranche aus.

Besonders ernst ist die Lage auf Koh Samui
90% aller Gäste vor der Pandemie waren Ausländern. Die meisten von Ihnen blieben eine längere Zeit auf der Insel. Im Moment kommen nur wenige thailändische Touristen nach Samui und bleiben im Durchschnitt gerade mal ein bis 2 Tage.

Der Präsident des Tourismusverbandes von Koh Samui, Worasit Phong-amphan, sagte, die Lockerung des Reiseverbots sei für das Überleben des Tourismussektors der Insel von entscheidender Bedeutung und werde dazu beitragen, viele Unternehmen wiederzubeleben.

Herr Worasit betonte, er werde die Tourismusunternehmer auf Koh Samui beim Treffen mit dem Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) vertreten. „Wir haben unseren Plan für die Rückkehr ausländischer Touristen vorbereitet, um ihn der CCSA vorzustellen, und wir hoffen, dass sie uns grünes Licht geben“, sagte er.

Die angedachten Projekte können als Schritt in die richtige Richtung gewertet werden, auch wenn sie noch lange nicht den früheren Normalzustand einer Reisefreiheit herbeiführen werden.

Gerade in Thailand gilt es die Bevölkerung zu überzeugen, denn die Angst vor Covid-19 ist dort besonders groß, obwohl oder gerade weil das Land bisher sehr gut mit der Pandemie fertig wurde und es insgesamt nur 58 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gab.

Das „Phuket Model“ für Langzeit-Urlauber als Testphase

Besonders in den Regionen in denen der Tourismus eine besonders wichtige Einkommensquelle für die Bevölkerung darstellt, werden die Rufe nach einer Öffnung für ausländische Touristen immer lauter, allen voran auf den Inseln Phuket und Koh Samui.

Das „Phuket Model“ soll nach Plänen der Regierung ab Oktober 2020 starten. Es soll zugleich als Pilotprojekt dienen. Der Plan sieht vor, dass ausländische Touristen 14 Tage lang in einem ausgewiesenen Gebiet mit einem Radius von 1 km auf der Insel bleiben dürfen, bevor sie in andere Gebiete der Provinz Phuket reisen können, wenn sie auf das Virus negativ getestet wurden.

Wenn sie die Insel Phuket verlassen wollen, müssen sie dort vorher weitere sieben Tage bleiben. Generell richtet sich das Projekt an Gäste die länger in Thailand bleiben wollen. Es wird im Moment diskutiert, ob es einen Mindestaufenthalt von 3 oder 4 Wochen geben soll. Zudem ist ein spezielles Langzeit-Touristen-Visa im Gespräch. Dieses soll 90 Tage gültig sein und kann zweimal verlängert werden. Man könnte dann als Langzeit-Urlauber bis zu 270 Tage in Thailand bleiben

Der stellvertretende Gouverneur von Phuket Pichet Panapong sagte, die Provinz habe Maßnahmen vorbereitet, damit sie als Pilotprovinz dienen könne, um ausländische Touristen im Rahmen des  Alternative Local State Quarantine System wieder willkommen zu heißen.

Ausländer, die nach Phuket reisen, müssen von der thailändischen Botschaft in ihrem Herkunftsland die Erlaubnis erhalten, das Königreich zu betreten und sich an bestimmten Orten 14 Tage lang in Quarantäne zu halten. Sie müssen 72 Stunden vor Reiseantritt einen negativen Test auf Covid-19 durchführen und über eine Reise-Krankenversicherung mit einer Deckungssumme in Höhe von mindestens 100.000 US-Dollar verfügen.

Sofern das Model auf Phuket erfolgreich läuft, soll es auf sechs weitere Regionen, unter anderem auch Koh Samui, Chiang Mai, Chiang Rai und Pattaya ausgedehnt werden.

Wenn Sie bezüglich der Reisemöglichkeiten für Thailand und Südostasien auf dem Laufenden bleiben wollen, dann melden Sie sich bitte im VIP-Verteiler von Asia Tours Travel an. Vielen Dank!

[otw_shortcode_button href=“https://seu1.cleverreach.com/f/50410-216178/“ size=“medium“ icon_type=“general foundicon-heart“ icon_position=“left“ shape=“square“ color_class=“otw-greenish“ target=“_blank“]In VIP-Verteiler eintragen[/otw_shortcode_button]

 

Ihr Georg Schuster