Thailand schließt ab 26.03. seine Grenzen für alle Ausländer bis 30.04.2020

In Thailand treten heute um Mitternacht ist Ausnahmegesetze in Kraft, das hat der thailändische Ministerpräsident heute in einer landesweiten Fernsehansprache verkündet.

Ab heute Mitternacht dürfen keine Ausländer mehr nach Thailand einreisen, egal welcher Nationalität. Diese Regelung gilt bis 30.04.2020. Ausgenommen sind Piloten, Kapitäne, Lastwagenfahrer, Diplomaten und Personen die vom Premierminister eine Sondergenehmigung erhalten.

Thailänder können jedoch nach Thailand zurückkehren.

Personen unter 5 Jahre und über 70 Jahre sollen Zuhause bleiben und die Wohnung nicht mehr verlassen.

Der Ministerpräsident General Prayut übernimmt selbst die Leitung des Zentrums für Virusbekämpfung und koordiniert alle Maßnahmen. Es werde nur notwendige Maßnahmen angeordnet, die helfen, die Verbreitung von Covid-19 zu verhindern.

Alle wichtigen Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Essensstände, Lebensmittelgeschäfte, Drogerien und Apotheken bleiben offen. Ebenso sind alle öffentlichen Verkehrsmittel in Betrieb.

Weitere Maßnahmen können folgen sollte sich die Situation verschlechtern.

Die von vielen Beobachtern im Vorfeld erwartete Ausgangssperre und eine Reisebeschränkung im Lande wurde nicht verhängt. Nach wie vor kann man sich innerhalb Thailand frei bewegen. Es gibt aber vermehrte Kontrollen.  Man muss in Zügen, Bussen und Flugzeugen eine Maske tragen, ebenso wenn man mit dem Auto unterwegs ist und darf als Kranker garnicht reisen. Es werden überall an den Bahnhöfen und Flughäfen Temperatur-Checks durchgeführt.

Reisen bis 30.04.2020 von Thailand Tours & Asia Tours abgesagt

Liebe Kunden,
liebe Asien-Freunde,

aufgrund der weltweiten Reisewarnung des deutschen Auswärtigen Amtes sagen wir alle bei uns gebuchten Reisen mit Abreisedatum bis 30.04.2020 ab.

Reisen bis 30.04.2020 abgesagt
Asia & Thailand Tours sagt alle Reisen mit Abreisedatum bis 30.04.2020 ab und wird alle Leistungen bei den Leistungsträgern vor Ort und den Fluggesellschaften stornieren! Für spätere Abreise-Termine werden wir am Dienstag nach dem Osterwochenende, also am 14.04.2020 eine Entscheidung treffen.

Umbuchungen auf einen späteren Termin
Die Umbuchungen Ihrer schon geplanten Reise auf einen späteren Zeitpunkt sind unkompliziert möglich. Viele Airlines bieten hier sehr großzügige Regelungen für eine kostenfreie Umbuchung auf einen späteren Reisetermin an. Viele Hotels geben die gleichen Konditionen auch für einen späteren Termin auch wenn es dann eigentlich mehr kosten würde! Unser Serviceteam ist Ihnen hier gerne behilflich, wenn das für Sie eine Option ist.

Flugstornierungen
Bei einigen Airlines können wir die Flüge für Abreisen in der nächsten Zeit kostenlos stornieren. Andere Airlines, darunter fällt auch Thai Airways, bieten nur eine kostenlose Umbuchung an. Sofern die Airlines Stornogebühren berechnen, müssen wir diese an Sie weitergeben. Wir sind aber mit den betroffenen Fluggesellschaften am Verhandeln um eine bessere Lösung zu erreichen – z.B. die Stornogebühr als Gutschein für eine neue Buchung.

Wer trotzdem reisen will
Wenn Gäste Ihre Reise trotzdem antreten wollen, dann ist momentan die Einreise in Thailand und Laos prinzipiell möglich. Möglicherweise kann es aber durch weitere Flugausfälle und Flugstornierungen zu Verzögerungen bei der Rückreise kommen. Für diesen Fall muss der Reisegast schriftlich bestätigen, dass er zusätzlich anfallende Kosten für einen verlängerten Aufenthalt oder eine Flugumbuchung selbst trägt.
Bitte informieren Sie uns umgehend, wenn Sie Ihre gebuchte Reise für Abflüge bis 30.4.2020 trotz der Reisewarnung zu den genannten Bedingungen antreten wollen.

Einschränkungen in Thailand
Bitte beachten Sie auch die Einschränkungen die es zurzeit in Bangkok, Chiang Mai und weiteren Provinzen des Landes gibt. Kaufhäuser, Restaurants, Cafés, Massagesalons, Bars, Beautysalons und diverse weitere Einrichtungen bleiben vorerst geschlossen. Supermärkte, Garküchen und To-Go-Service sowie die Food Courts und Lebensmittelabteilungen in den großen Kaufhäusern sind weiterhin offen. Ebenso haben alle 7 Eleven und Apotheken geöffnet. Auch die Restaurants der Hotels dürfen weiterhin Ihre Gäste bewirten.

Reisende vor Ort
Alle Reisenden vor Ort sind mit unserem Büro in Bangkok in Kontakt. Alle Gäste die noch hier sind haben Flüge mit Thai Airways gebucht. Da Thai Airways nach wie vor den Flugbetrieb nach Deutschland aufrechterhält, können die Rückreisen wie geplant durchgeführt werden.
Falls Sie früher nach Hause reisen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir sind bei der Umbuchung der Flüge behilflich. Für nicht genutzte Reiseleistungen gibt es aber in diesem Fall keine Erstattungen.
Bitte wenden Sie sich an unser Servicebüro in Bangkok:
Per Email: bangkok@thailand-tours.net
Per What´s App: +66-917309206

Abreisen ab Mai und später
Wir gehen im Moment davon aus, das Reisen mit Abreisedatum ab 1.5. wieder wie gebucht stattfinden werden. Eine endgültige Entscheidung darüber werden wir aber erst nach dem Osterwochenende am 14.4.2020 treffen können und bitten daher alle Kunden die dies betrifft, um Geduld! Mehr Infos finden Sie auf dieser Blogseite.

Wenn Sie uns eine Sprachnachricht senden wollen, wählen sie bitte folgende Telefonnummer: +49- 89-809136477

Erstattung & Bearbeitungszeiten
Die abschließende Bearbeitung der abgesagten und stornierten Reisen dauert seine Zeit. Das hat in diesen besonderen Zeiten nichts mehr mit einer normalen Stornierung zu tun. Stellen Sie sich nur einmal den Berg der zurückgegeben Flugtickets vor, die unser Ticket-Großhändler nun jeden Tag zu bearbeiten hat. Niemand, weder unser Ticketgroßhändler noch wir, haben so viel Geld auf der hohen Kante um da in Vorleistung zu gehen. Wir müssen daher die Rückzahlung von den Airlines abwarten. Das gleiche gilt für Hotels und viele andere Leistungen die von uns bereits im Voraus bezahlt worden sind.
Dies dauert schon in normalen Zeiten oft über einen Monat. Deshalb sind Bearbeitungszeiten von 2 bis 3 Monaten die realistische Größe von der Sie in dieser Ausnahmesituation ausgehen müssen. Da hilft es auch nichts, uns mit dem Anwalt zu drohen, wie es einige Kunden schon getan haben. Das wird diesen Prozess nicht beschleunigen und wir werden deshalb niemanden vorziehen, sondern auch hier nach der Reihenfolge der Abreisen vorgehen. Sie werden Ihr Geld zurückbekommen.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Solidarität!

So erreichen Sie uns
Aufgrund der Corona-Krise mussten wir unseren Betrieb auf „Sparmodus“ umstellen. Unsere Mitarbeiter sind in Kurzarbeit und arbeiten eingeschränkt vom Homeoffice aus. Alle Reisen mit Abreisedatum bis 30.4.2020 sind aufgrund der Reisewarnung unserer deutschen Regierung abgesagt. Sie werden über die weiteren Schritte von uns automatisch per E-Mail kontaktiert.

Bitte senden Sie Ihre Mail daher am besten über folgendes Formular zu

[otw_shortcode_button href=“https://form.jotform.com/AsiaThailandTours/an-das-management“ size=“medium“ icon_position=“left“ shape=“square“ color_class=“otw-green“ target=“_blank“]Nachricht senden[/otw_shortcode_button]

Wir werden uns dann zeitnah darum kümmern und Ihnen antworten.

Telefon
Telefonisch können Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Bitte nennen Sie uns Ihren Namen, das Abreisedatum und Ihre Arrangement- bzw. Buchungsnummer. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Anfragen nach Dringlichkeit abarbeiten und es auch zu Wartezeiten kommen kann.

Ihre Nachrichten können Sie unter folgender Nummer hinterlassen:
+49-89-8091364-77

Ein großes Dankeschön für Ihr Verständnis und Solidarität
Abschließend möchten wir uns nochmals für die vielen aufmunternden Worte bedanken. Verständnis und Solidarität tun in diesen schwierigen Zeiten jedem gut. Dass die Situation gerade für die Touristikbranche nicht leicht ist können sie sich sicher vorstellen und täglich den Medien entnehmen.
Wir tun unser Bestes und Möglichstes, diese Ausnahmesituation zu meistern. Jedoch sind wir hier auf die Kooperation unserer Partner und Leistungsträger angewiesen. Manches dauert in diesen Zeiten einfach länger als sonst. Bitte haben Sie daher Nachsicht mit uns! Das Team von Thailand & Asia Tours arbeitet mit allen Geschäftspartnern mit vereinten Kräften daran, diese schwierige Situation zu meistern. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit ganz lieben Grüßen
Heidi Bleicher, Georg Schuster, Phong Kosan und das gesamte Team von Thailand Tours und Asia Tours

Bangkok, München, Wiesbaden und Penzing am Sonntag den 22.03.2020


Gemeinsam werden wir diese Krise meistern. Danke dass Sie uns vertrauen!

Thailand und Corona – die aktuelle Situation in Bangkok – teilweiser Shutdown bis 12.04.2020

Liebe Leser,

Sawasdee Karb und herzliche Grüße aus Bangkok. Ich möchte Sie heute kurz über die aktuelle Lage hier in Thailand informieren.

Die Zahl der Covid-19-Infektionen steigt jetzt auch in Thailand leider sprunghaft an. Der höchste Zuwachs mit 188 gemeldeten Neuinfizierten musste von gestern auf heute verzeichnet werden. Insgesamt sind jetzt knapp 600 Personen infiziert.
Mehr dazu (in englischer Sprache)….

Um einen weiteren Anstieg und eine ähnliche Situation wie in Europa zu bekommen, hat die thailändische Regierung für Bangkok und die angrenzenden Bezirke sowie für Chiang Mai diverse Maßnahmen erlassen, um der Verbreitung des Virus entgegenzuwirken.

Die Maßnahmen wurden von Bangkok Gouverneur Aswin Kwanmuang nach einer Krisensitzung des Bangkok Communicable Disease Committee getroffen und gelten vorerst bis 12.04.2020. Sie umfassen unter anderem Folgendes:

  • Restaurants sollten geschlossen bleiben, können aber einen Abhol- und Lieferservice anbieten
  • Restaurants in den Hotels dürfen die Gäste der Hotels nach wie vor bewirten und dürfen für Hotelgäste geöffnet bleiben
  • Kaufhäuser und Shoppingcenter bleiben geschlossen. Food Courts und die Lebensmittel-Abteilungen dürfen aber geöffnet bleiben. Ebenso Apotheken und Pharmazie.

Geschlossen bleiben müssen:

  • alle Arten von Märkten, außer Essensverkäufer und Essensstände die zur täglichen Verpflegung der Bevölkerung nötig sind
  • Spas und Massagesalons
  • Schwimmbäder & Schwimmingpools
  • Skate & Rollerblade Arenen
  • Schönheitssalons und kosmetische Kliniken
  • Themenparks, Kegelbahnen, Spielecenter
  • Internetcafes
  • Golfkurse
  • Amulett Center
  • Messen und Ausstellungen
  • Bars und Unterhaltungseinrichtungen (Nightlife)
  • Schulen, Kindergärten und Universitäten
  • Kinos
  • Box- & Sportstadions

Mehr dazu (in englischer Sprache)….

Eine generelle Ausgangssperre gibt es nicht. Die Regierung setzt auf Einsicht und Mitwirkung der Bevölkerung. Das funktioniert soweit wir das von hieraus beobachten können bisher ganz gut.

Skytrain und U-Bahn sowie die Expressboote verkehren nach wie vor planmäßig.  Viele Stationen sind aber menschenleer. Das obige Bild zeigt eine U-Bahn-Station in der Altstadt am gestrigen Samstag nach der Ankunft eines Zuges.

Flughäfen sind alle offen und in Betrieb
Die Flugpläne der einzelnen Fluggesellschaften wurden aber reduziert, insbesondere die Häufigkeit der Flüge nach Koh Samui.
Bangkok Airways und Air Asia haben alle internationalen Flüge ab/bis Thailand eingestellt

Über alle Medien ruft die Regierung dazu auf, Zuhause zu bleiben. Insbesondere sollen die Bangkoker in Bangkok bleiben und nicht nach Hause zu Ihren Eltern und Familien aufs Land fahren. Im Moment konzentrieren sich die Cluster der Infizierten auf Bangkok, Chiang Mai und Phuket. Die ländliche Region ist weitgehend noch nicht betroffen.

Wer das Haus verlässt soll auf Abstand bedacht sein. Die üblichen persönlichen Maßnahmen wie das Tragen von Masken und die Händedesinfektion wird überall praktiziert. Sowohl an den Eingängen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Geschäften, Supermärkten und Behörden gibt es überall Desinfektions-Liquid-Spender wo man sich die Hände desinfizieren kann.

Mein Team und ich sind hier vor Ort und nach wie vor zum Glück noch alle gesund. Wir kümmern uns um unsere Gäste die gerade hier in Thailand sind und koordinieren deren geordnete Rückreise.

Wir berichten auf dieser Blogseite laufend über die aktuelle Entwicklung.

Mit den besten Grüßen
Georg Schuster
Thailand Tours

Wichtige Kundeninfo: Update Coronavirus – weltweite Reisewarnung

Liebe Thailand Tours Kunden, Liebe Asia Tours Kunden,

das Coronavirus wirbelt im Moment unser Leben durcheinander. Die Nachrichten überschlagen sich jeden Tag. Wir alle stehen jetzt in der Verantwortung und müssen uns einschränken. Die Bundesregierung und die einzelnen Bundesländer, Österreich und Schweiz haben weitreichende Maßnahmen getroffen, um die Verbreitung des Virus einzudämmen und zu verlangsamen.

Weltweite Reisewarnung
Die Bundesregierung in Deutschland hat nun eine weltweite Reisewarnung ausgesprochen und rät von nicht notwendigen und touristischen Reisen im Inland und ins Ausland ab.

Reisen bis 05.04.2020 abgesagt
Asia & Thailand Tours wird deshalb vorerst alle Reisen mit Abreisedatum bis 05.04.2020 absagen und alle Leistungen bei den Leistungsträgern vor Ort stornieren! Für spätere Abreisetermine werden wir am 27.3.2020 eine Entscheidung treffen, um alle eventuellen Änderungen und Maßnahmen zu berücksichtigen. Wir behalten die Situation täglich im Auge und müssen wie viele in dieser Krisenzeit kurzfristig Entscheidungen treffen. Dafür bitten wir alle Kunden um Verständnis

Umbuchungen auf einen späteren Termin
Die Umbuchungen Ihrer schon geplanten Reise auf einen späteren Zeitpunkt sind unkompliziert möglich. Viele Airlines bieten hier sehr großzügige Regelungen für eine kostenfreie Umbuchung auf einen späteren Reisetermin an.
Viele Hotels geben die gleichen Konditionen auch für einen späteren Termin auch wenn es dann eigentlich mehr kosten würde!
Unser Serviceteam ist Ihnen hier gerne behilflich, wenn das für Sie eine Option ist.

Flugstornierungen
Bei den meisten Airlines können wir die Flüge für Abreisen in der nächsten Zeit kostenlos stornieren. Andere Airlines, und darunter fällt auch Thai Airways, bieten nur eine kostenlose Umbuchung an. Sofern die Airlines Stornogebühren berechnen, müssen wir diese an Sie weitergeben. Wir sind aber mit den betroffenen Fluggesellschaften am Verhandeln um eine andere Lösung zu erreichen – z.B. die Stronogebühr als Gutschein für eine neue Buchung.

Wer trotzdem reisen will
Wenn Gäste Ihre Reise trotzdem antreten wollen, dann ist momentan die Einreise in Thailand und Laos prinzipiell möglich. Möglicherweise kann es aber durch weitere Flugausfälle und Flugstornierungen zu Verzögerungen bei der Rückreise kommen. Für diesen Fall muss der Reisegast schriftlich bestätigen, dass er zusätzlich anfallende Kosten für einen verlängerten Aufenthalt oder eine Flugumbuchung übernehmen wird.

Bitte informieren Sie uns umgehend, wenn Sie Ihre gebuchte Reise für Abflüge bis 5.4.2020 doch antreten wollen.

Reisende vor Ort
Reisende die aktuell vor Ort sind, können sich an uns wenden, wenn Sie früher nach Hause reisen möchten. Wir sind bei der Umbuchung der Flüge behilflich. Für nicht genutzte Reiseleistungen gibt es aber in diesem Fall keine Erstattungen.
Bitte wenden Sie sich an unser Servicebüro in Bangkok:
Per Email: bangkok@thailand-tours.net
Per What´s App: +66-917309206

Abreisen ab Mai und später
Alle Gäste deren Abreise noch weit in der Zukunft liegt, bitten wir aktuell um Geduld und Verständnis. Es ist uns nicht möglich langfristige Entscheidungen zu treffen, denn niemand kann aktuell eine Prognose abgeben, wie die Lage in einigen Wochen sein wird. Wir gehen aber davon aus, dass die Reisen spätestens ab Juni wieder regulär stattfinden können.

Erstattung & Bearbeitungszeiten werden dauern
Aufgrund der Vielzahl der Fälle kann die Asia Tours GmbH erst dann eine Erstattung an Ihre Kunden für eine stornierte Reise vornehmen, wenn uns die stornierten Leistungen vom Leistungsträger und den Airlines gutgeschrieben wurden. Es ist für uns nicht möglich für die Leistungsträger in Vorleistung zu treten. Das würde unsere finanziellen Möglichkeiten übersteigen.
Die Gutschrift stornierter Flüge dauert schon in Zeiten ohne Krise relativ lange. Jetzt, wo so viele Personen betroffen sind, werden Sie und wir die Folgen der Automatisierung zu spüren bekommen. Denn eine Stornierung muss manuell bearbeitet werden. Das Personal ist überlastet, viele in Kurzarbeit, damit die Reiseunternehmen überleben können.
Rechnen Sie realistischerweise mit 2 bis 3 Monaten für die Bearbeitung Ihrer Stornierung.
Ihre Unterstützung und Geduld hilft der Tourismusbranche und kann Arbeitsplätze retten. Danke für Ihr Verständnis und Ihre Solidarität!

So erreichen Sie uns
Da wir aufgrund des Nachfrageeinbruchs einige Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken mussten um Kosten zu sparen, ist Ihr persönlicher Reiseberater leider nur eingeschränkt erreichbar.

Email
Bitte senden Sie Ihre Mail daher am besten über folgendes Formular zu:
https://form.jotform.com/AsiaThailandTours/an-das-management
Die anwesenden Kolleginnen und Kollegen werden sich dann darum kümmern.
Telefon
Telefonisch können Sie uns eine Nachricht über folgende Nummer auf den Anrufbeantworter hinterlassen. Bitte hinterlassen Sie uns Ihr Abreisedatum und Ihre Buchungsnummer. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Anfragen nach Dringlichkeit abarbeiten und es auch zu Wartezeiten kommen kann.

Ihre Nachrichten können Sie unter folgender Nummer hinterlassen:
+49-89-8091364-77
Zu den Geschäftszeiten erreichen Sie uns außerdem über folgende Telefonnummer:
+49-89-8091364-11

Ein großes Dankeschön für Ihre Solidarität
Abschließend möchten wir uns schon jetzt für Ihr Verständnis und für Ihre Solidarität herzlich bedanken. Sie können sich sicher vorstellen, dass die Situation auch für den Tourismus eine sehr herausfordernde Zeit ist. Wir arbeiten alle am Limit und tun unser Bestes und Möglichstes, die Ausnahmesituation zu meistern. Bitte haben Sie Nachsicht mit uns, das Thailand & Asia Tours Team arbeitet mit vereinten Kräften in dieser schwierigen Zeit. Vielen Dank!

Mit den besten Grüßen
Heidi Bleicher, Georg Schuster, Phong Kosan und das gesamte Team von Thailand Tours und Asia Tours

Penzing, München, Wiesbaden, Bangkok am 17.03.2020
Update 20.03.2020

Thailands Grenzen bleiben offen – aber Gesundheitszeugnis bei Abflug nötig

Wichtige Information für Reisende nach Thailand: Ankommende Gäste, u.a. auch aus Deutschland und der Schweiz, benötigen ab sofort eine Gesundheitszeugnis vom Arzt, dass Sie keine Anzeichen einer Covid-19-Erkrankung haben und auch die letzten 14 Tage nicht hatten. Die Bestätigung darf nicht älter als 72 Stunden sein wenn Sie am Check-In bei Abreise nach Thailand vorgelegt wird.  Außerdem muss beim Check-In eine Auslands-Krankenversicherung vorgewiesen werden.
Ansonsten wird Thailand für Gäste weiterhin offen bleiben!

Liebe Leser!
Liebe Freunde!

Der thailändische Ministerpräsident General Prayut als auch der thailändische Tourismus-Minister Mr. Phiphat haben gestern nochmals betont, dass Thailand immer ein gastfreundliches Land war und diese Kultur auch weitergelebt werden soll. Man will die Grenzen nicht schließen aber man wird mit Maßnahmen dafür sorgen, dass nur gesunder Menschen einreisen dürfen.

Thailand sei aktuell mit nur 212 Covid-19-Fällen immer noch auf Stufe 2. Das heißt die Übertragungen fanden nur in begrenzten Clustern statt oder es handelt sich um importierte Fälle. Er betonte die Leistungsfähigkeit des thailändischen Gesundheitssystems welches dies auch bei anderen Krisen wie z.B. SARS bewiesen hat.

Stufe 3 (wie z.B. in D) wo eine landesweite direkte Ansteckung von Menschen zu Menschen erfolgt, gibt es in Thailand bisher nicht. Man ist aber vorbereitet. Ein landesweiter Shutdown ist aktuell nicht geplant und nur das letzte Mittel der Wahl. Wenn alle Thais und Besucher mithelfen, kann die Ausbreitung des Virus gestoppt werden und die Lage unter Kontrolle bleiben.

Aktuell wurden Kinos, Bars, Clubs, Sport- und Box-Stadions sowie Massage-Salons geschlossen. Das thailändische Songkran-Fest welches normalerweise um den 13.April stattfindet ist verschoben und alle Großveranstaltungen und Messen sind abgesagt.

Für Reisenden nach Thailand aus einem der Länder die als besondere Übertragungsgebiete eingestuft wurden, darunter fallen Deutschland und die Schweiz, gelten ab sofort folgende Regeln:

Gesundheitszeugnis wird benötigt, das bestätigt, dass Sie keine Symptome einer Covid-19-Erkrankung haben und solche auch die letzten 14 Tage nicht hatten
Auslandskrankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 100000 USD. Diese Versicherung muss vor Reiseantritt gekauft worden sein, ab dem Abreisetag gelten und für die gesamte Reisedauer gültig sein.
Beide Dokumente müssen beim Check-In in Deutschland oder der Schweiz vorgelegt werden.

Es darf nur reisen wer gesund ist. Wer Schnupfen, Husten oder gar Fieber hat, wird abgewiesen oder muss damit rechnen das er in Thailand in Quarantäne muss.

Außerdem muss man das Formular T8 ausfüllen und bestätigen, dass man sich gesund fühlt. Das Formular erhalten Sie auf dem Flug nach Thailand.

Vor der Einreise nach Thailand erfolgt am Flughafen nach Verlassen des Fliegers ein Thermo-Screening. Wer auffällig ist, also erhöhte Temperatur hat oder Fieber, der wird weiter untersucht. Wer Covis-19-Sympthome aufweist wird in ein Krankenhaus eingewiesen.

Alle Gäste haben zudem die Pflicht der Selbstüberwachung. Wer an sich Krankheitszeichen einer Covid-19-Erkrankung feststellt, muss sich unverzüglich in ärztliche Behandlung begeben.

In Thailand werden die üblichen Hygiene-Regeln zur Vermeidung einer Ansteckung wie häufiges Händewaschen, Hände desinfizieren, Abstand halten und in Menschenansammlungen (z.B. Skytrain) Schutzmasken zu tragen sehr ernst genommen. Sie werden in allen Geschäften, Cafes, Restaurants, an den Eingängen von Kaufhäusern, an den Zugängen der Skytrain und zur U-Bahn Desinfektionsmöglichkeiten für Ihre Hände finden.

Zudem begrüßt man sich in Thailand mit dem sogenannten Wai – Hände schütteln ist nicht üblich und entspricht nicht der thailändischen Kultur. Man hält also schon immer einer respektvollen Abstand zueinander.

Hier finden Sie die Details dieser Regelung im Originaltext in englischer Sprache:

Requirements for travelers from the ongoing local transmission areas:

France, Spain, the United States of America, Switzerland, Norway, Denmark, Netherlands, Sweden, Great Britain, Japan (specific cities, picture 1), and Germany are defined as countries with ongoing local transmission as of 13 March, 2020, 19.00 Hrs.

Per the Royal Thai Government’s announcement yesterday (17 March, 2020), before check-in at the airport of origin, travellers must show the documents to the airlines, including:

Health certification describing “No evidence of COVID-19 infection in the previous 48 hours and no signs of sickness in the 14 days prior to the departure date.
Health insurance (in an amount of US$ 100,000 that should cover all expenditures of medical treatment while travelling abroad. Travellers need to purchase health insurance before travelling).

Travellers arriving in Thailand must complete the health form (T.8 form) accurately and truthfully (or the AOT Airports Application).
Travellers with a fever and at least one of the following symptoms: runny nose, sore throat, and difficulty breathing must notify disease control officers at the quarantine office immediately upon arrival in Thailand.
All travellers will pass a fever screening through a thermal scan. Travellers who meet the criteria of surveillance will be referred to a designated hospital.
All travellers are recommended to implement control for observation (meaning supervision without quarantine) in order to ensure self-monitoring at their residence for no less than 14 days and comply with the recommendations.
In the case of foreigners, they are recommended to implement self-monitoring at their registered hotels/accommodation. The location must match the information which was given in the required channel of communication.
In the case of Thai people, they are recommended to implement self-monitoring at their own residence. The location must match the information which was given in the required channel of communication.
The aforementioned travellers must record their location with the disease control officers in the required channel of communication.
If those travellers exhibit clinical symptoms, they have to report to the disease control officers within three hours.
They have to obtain permission from the officers for going out of the hotels/residences when deemed necessary.

Mehr Infos finden Sie hier:

Information der thailändischen Tourismusbehörde TAT

Bericht in der Zeitung Bangkok Post vom 19.3.2020

Einreise nach Thailand & Co in Zeiten von Corona – Stand 15.3.2020

Schönen guten Morgen aus Thailand!

Das Corona-Virus dominiert die Schlagzeilen der Medien und der sozialen Netzwerke und mit ihm leider auch viele Falschmeldungen. Wenn Sie sich rund um das Virus und Covid-19 informieren wollen, empfehlen wir die Seite des Robert-Koch-Institutes in Deutschland. Dort erfahren Sie alles rund um das Virus und wie Sie sich schützen können.

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Nun zu unseren Reisezielen. Nicht alle Länder lassen sich von der Abschottungs-Idee anstecken. Thailand, Malaysia, Laos und Indonesien sind im Moment nach wie vor für Besucher offen und freuen sich auf Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Aufenthalt in diesen Ländern ist schon rein wenn man die Infektionszahlen der einzelnen Länder betrachtet weniger gefährlich oder ansteckend als ein Aufenthalt in Deutschland. 

Bei der Einreise erfolgt ein Thermo-Screening. In manchen Ländern muss zusätzlich ein Fragebogen ausgefüllt werden. Wer kein Fieber und keine Krankheitssymptome hat, kann problemlos einreisen. Das Alltagsleben in den genannten Ländern findet ohne große Einschränkungen statt. Nach wie vor gibt es für uns daher keinen Grund, Reisen in diese Länder abzusagen. Zumal das mit Stornogebühren verbunden wäre, so lange es kein offizielles Reiseverbot in das entsprechende Land oder eine Einreisesperre von den betroffenen Ländern gibt. Prinzipiell können Sie aber Ihre Reise immer stornieren. Jedoch eben nicht in jedem Falle kostenfrei. Für uns sind hier die Regelungen unserer Servicepartner entscheidend.

Thailand

Lassen Sie mich etwas zur Situation in Thailand sagen, denn hier arbeite und lebe ich gerade. Ich bin also vor Ort und kann Ihnen von der Situation aus erster Hand berichten. Meine Kollegen hier sind auch da Ihnen im Falle eines Problems oder einer Änderung der Situation zu helfen. Wir informieren Sie über eventuelle Flugzeiten-Änderungen und helfen wenn nötig auch bei der Umbuchung von Flügen.

Thailand hat aktuell (heute 15.3.2020 – 13 Uhr) bisher insgesamt 114 Infektionsfälle, davon sind 37 genesen und einer verstorben. Die letzten gemeldeten Fälle haben alle mit Reisen von Thailändern nach Japan oder Hong Kong zu tun. Importierte Fälle aus Europa gibt es zwei, einer aus Italien und einer aus Spanien.

Alle Geschäfte, Restaurants, Kaufhäuser und Banken sind ganz normal offen. An den Geldautomaten kann man ohne Probleme Geld abheben und in den Geschäften und Supermärkten gibt es alles zu kaufen. 

Ich war gestern in Bangkok unterwegs und habe dazu ein kleines Video gemacht.

1000 Railay Bay mit Alexander

Alexander am Aussichtspunkt über der Railay Bucht. Dieses Bild entstand am 14.3.2020


Unsere Kollegen Phong und Alexander sind seit einer Woche im Süden Thailands unterwegs und haben viele Orte, Strände und Hotels besucht. Gerade dort geht das Alltagsleben seinen normalen Gang. Wenn Sie mehr wissen wollen, dann schreiben Sie doch ein Mail an unseren Kollegen Alexander Panhans. Er kann Ihnen direkt aus dem Zielgebiet berichten. Nachricht an Alexander schreiben

Prinzipiell kann sich die Situation zur Zeit täglich ändern. Wir informieren Sie auf dieser Blog-Seite wenn es Neuigkeiten zu Thailand oder einem der anderen Reisezielen gibt!



Länder mit Einreiseverbote

Hier nun eine Übersicht der Länder in die deutsche Staatsbürger momentan nicht mehr Einreisen können. Für Staatsangehörige anderer Länder bitten wir die einschlägigen Webseiten Ihres Außenministeriums zu besuchen.

Myanmar (neu)
Alle Reisende die in den letzten 14 Tagen in Deutschland, Frankreich, China, Korea, Italien, Spanien, Iran oder den USA waren müssen nach Ankunft in Myanmar mit Quarantäne-Maßnahmen rechnen. Diese Meldung wurde am 15.3.2020 herausgegeben. Ab wann diese gelten und wie diese Maßnahmen aussehen ist im Moment nicht bekannt.

Singapur

Jeder der sich in den letzten 14 Tagen in Italien, Frankreich, Spanien oder Deutschland aufgehalten hat kann seit 15.03.2020 bis auf weiteres nicht mehr einreisen.
Singapore Airlines hat alle Flüge nach Europa von 17.3.-31.5.2020 ausgesetzt.

Vietnam

Keine Einreise aus den Schengen-Staaten mehr  bis zum 14.04.2020.
Vietnam Airlines hat die Flugverbindungen nach Frankfurt vorübergehend eingestellt.

Kambodscha

Ab 17.3.2020 für 30 Tage keine Einreise mehr für Gäste die aus Deutschland, Spanien, Frankreich oder Amerika kommen. (Gäste aus China und Korea dürfen weiterhin einreisen, was jeder Logik entbehrt).

Sri Lanka

Ab 15.3.2020 bis vorerst 29.3.2020 dürfen Gäste die aus Deutschland, Dänemark, Frankreich, Österreich, Schweden, Schweiz, Niederlande und Spanien kommen, nicht mehr einreisen.

Hong Kong

Wer ab 17.3.2020 aus einem Schengen-Staat einreist muss in eine 14-tägige-Zwangsquarantäne. Das gilt nicht für Transit-Gäste.

Wir kümmern uns!
Müssen das aber in der Reihenfolge der Abreisen tun – also haben Sie ggf. etwas Geduld.

Sie können sich vorstellen, dass durch die Corona-Krise eine große Anzahl unserer Kunden betroffen ist. Das gleiche gilt für die Airlines und unsere Partner vor Ort.

Daher bearbeiten wir die Fälle nach Dringlichkeit bezogen auf das Abreisedatum!
Anders ist es nicht möglich, das Ganze zu bewältigen und wir bitten Sie darum um Verständnis und Nachsicht!

Umbuchung falls Ihr Flug über Singapur mit Singapur Airlines gebucht war

Sofern Sie Ihren Flug über Singapur in ein nicht betroffenes Reiseziel (z.B. nach Bali) gebucht haben, werden wir Sie kontaktieren und Ihnen eine alternative Flugmöglichkeit anbieten.

Stornierung – Alternative

Sofern Sie wegen der Grenzschließung Ihre gebuchte Reise nicht antreten können werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Dies erfolgt in der Reihenfolge der Abreisen! 

Die gebuchten Leistungen die jetzt nicht möglich werden von uns storniert.

Es besteht die Möglichkeit der Umbuchung auf einen anderen späteren Termin oder ein alternatives Reiseziel aus unserem Angebot zu buchen. 

Erstattung – Bearbeitungszeit

Aufgrund der Vielzahl der Fälle kann die Asia Tours GmbH erst dann eine Ersattung an Ihre Kunden für eine stornierte Reise vornehmen, wenn uns die stornierten Leistungen vom Leistungsträger und den Airlines gutgeschrieben wurden. Es ist für uns nicht möglich für die Leistungsträger in Vorleistung zu treten. Das würde unsere finanziellen Möglichkeiten übersteigen.
Die Gutschrift stornierter Flüge dauert schon in Zeiten ohne Krise relativ lange. Jetzt, wo soviele Personen betroffen sind, werden Sie und wir die Folgen der Automatisierung zu spüren bekommen. Denn eine Stornierung muss manuell bearbeitet werden. Dafür ist überall zu wenig Personal vorhanden.

Rechnen Sie realistischerweise mit 2 bis 3 Monaten für die Bearbeitung Ihrer Stornierung.

So erreichen Sie uns
Da wir aufgrund des Nachfrageeinbruchs einige Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken mussten um Kosten zu sparen, ist Ihr persönlicher Reiseberater leider nur eingeschränkt erreichbar.

Bitte senden Sie Ihre Mail daher am besten über folgendes Formular an uns.
Die anwesenden Kolleginnen werden sich dann darum kümmern.

Telefonisch können Sie uns eine Nachricht über folgende Nummer auf den Anrufbeantworter hinterlassen. Wir rufen Sie dann zeitnah zurück:
+49-89-8091364-77

Zu den Geschäftszeiten erreichen Sie uns außerdem über folgende Telefonnummer:
+49-89-8091364-11

Mit den besten Grüßen
Georg Schuster und das gesamte Team von Thailand Tours und Asia Tours

Tages-Karte für Skytrain (BTS) in Bangkok jetzt inklusive

Bei allen Bangkok-City-Arrangements von Thailand Tours ab 01.05.2017 ist eine Tageskarte für die Skytrain-Linien nun inklusive!
1000 BTS Tageskarte & Map
Sie erhalten von uns pro Person eine Tageskarte für den Skytrain (BTS) in Bangkok und dazu eine Übersichtskarte der Skytrain-Linien mit Tour-Empfehlungen.

Benutzung: Die Skytrain-Tageskarte befindet sich in einem versiegelten durchsichtigen Plastikumschlag. Sie müssen dieses Heftchen (unversehrt) vor der ersten Fahrt am Schalter der Syktrain-Station abgeben und validieren lassen. Sie können dann an diesem Tag so oft Sie wollen mit der Skytrain fahren.
Zum Passieren der Sperre die Tageskarte in Pfeilrichtung in den vorderen Schlitz stecken. Sie kommt dann oben wieder heraus. Sie brauchen diese Karte sowohl beim Betreten als auch Verlassen einer Station.

Wichtiger Hinweis: Bitte den versiegelten Plastikumschlag um die Karte auf keinen Fall selbst entfernen! Das darf nur der Mitarbeiter am Schalter der Skytrain-Station machen. Wenn Sie den Umschlag selbst öffnen ist die Karte ungültig!

1000 Skytrain-BTS-Karte Bangkok

Neues Flughafenterminal in Phuket eröffnet

Am 16.09.2016 wurde das neue Passagierterminal am Flughafen Phuket durch den thailändischen Premierminister Prayut Chan-o-cha offiziell eröffnet. Das gut 130 Millionen Euro teure neue Terminalgebäude erhöht die Abfertigungskapazität von 6,5 Millionen auf 12,5 Millionen Passagiere pro Jahr. Erklärtes Ziel ist es, so der Premier, die thailändische Verkehrsinfrastruktur in den nächsten Jahren auszubauen.

phuket-airport-opening-pm-prayut-chan-o-cha-am-16-9

Das alte Terminal war schon seit langem viel zu klein und deshalb für die Reisenden alles andere als angenehm. Lange Schlagen und überfüllte Warteräume gehören nun der Vergangenheit an.

Gebühr für Sitzplatz-Reservierungen – da macht sich Emirates keine Freunde

Die Fluggesellschaft Emirates wird für alle Economy-Tickets die ab 3.10.2016 zu einem Angebotspreis ausgestellt wurden, eine Gebühr für die Sitzplatzreservierung einführen. Diese beträgt pro Sektor und Person auf dem Weg nach Bangkok 25,- Euro. Also fallen für die Strecke Frankfurt – Dubai – Bangkok one way 50,- € an und für ein Return-Ticket macht das stolze 100,- Euro.
Die Sitzplatzgebühren sind für alle Tarife in den Tarifklassen X, V, T, L, Q und N zu bezahlen.

Die gute Nachricht ist aber: Diese Gebühr fällt nicht an, wenn Sie  Ihre Emirates Tickets über Thailand Tours und Asia Tours zu unseren Reiseveranstalter-Sondertarif im Rahmen eines Arrangements buchen. Das betrifft die Tarifklassen U,B,M,W und R.

Weltkulturerbe, Khmer-Tempel, Urwalderlebnis & Weingenuss

Neu im Programm:

Khao Yai Nationalpark – Dan Khwian – Phnom Rung – Korat – Phimai – Bangkok

Highlights & Stationen:

  • Charmante Weingegend von Khao Yai inkl. Verkostung
  • Thailändisches Künstlertum
  • Spannende Expedition im Dschungel des Khao Yai Nationalpark
  • Beeindruckende Khmer-Tempel Prasat Hin Pimai & Muang Tam
  • Kunsthandwerk im Töpferdorf Dan Kwian
  • Korat – quirlige Provinzstadt

mehr Infos & Bilder ….